So ein richtig großer Schrank, in dem sich prima und bequem die Tiefkühlware separat vom Kühlschrank verstauen lässt, ist praktisch. Zwar gibt es auch Side-by-Side Kombi, zwei Geräte in einem, aber nicht immer gibt es eine 50:50 Größenlösung, sondern oft nur 1/3 zu 2/3 Breite. Der Gefrierschrank von Liebherr gehört sicherlich zu den feinen Geräten im Haushaltsbereich und deshalb haben wir uns ihn im Test mal angeschaut.

Design und Aussehen

gefrierschrank (5)Ein Liebherr im Kühlschrankbereich ist eigentlich fast wie eine Miele im Waschmaschinenbereich. Viel kann man also nicht falsch machen. Auffällig ist im Innentürbereich die schöne Dichtung. Die Homepage GefrierschrankCheck.de zeigt Ihnen in einer Vergleichstabelle alle aktuellen und effizienten Gefrierschränke.

Sie hält also schön kalt und sorgt für beste Klimaverhältnisse für die Tiefkühlware und hält anscheinend bei Stromausfall die Lebensmittel lange eisgekühlt. Oberhalb des Kühlbereichs lässt sich die Temperatur manuell einstellen. Das ist praktisch. Ständig hält der Liebherr also die Temperatur auf diesem Niveau.

Schade, fanden es einige Tester, dass der Liebherr keine chice Eiswürfellade hat. Einige Geräte haben bekanntlich elegante Schubladen für Eiswürfelbehälter und noch eine weitere für lose Eiswürfel.

Immerhin gibt es oben eine Lade, dort kann man also Tiefkühlpetersilie und auch Eiskompressen lagern. Acht durchsichtige Schubladen hat der Liebherr in seinem mannshohen Gerät verstaut. Man kann also schon beim Öffnen der Tür sehen, wo was lagert. Praktisch sind auch die Angaben auf jeder Schublade, wie lange sich die unterschiedlichsten Fleischsorten lagern lassen, wenn man selber einfriert. Ansonsten gelten die Angaben des Herstellers auf der Verpackung der Tiefkühlware.

Technische Details

  • Das mannhohe Gerät hat die Maße 69,7 x 75 x 194,7 cm
  • Mit der Energieeffizienzklasse A+++ verbraucht das Gerät 198 Kilowattstunden im Jahr. Bei einem Kilowattstundenpreis von 28 Cent kostet er also im Jahr 55,44 Euro.
  • Der Nutzinhalt wird zwischen 354 Liter und 401 Liter angegeben. Es ist mal wieder für Pack- und Stapelkönige die Aufgabe, clever zu verstauen. Eigentlich schafft er nur 351 Liter, zur Not auch mal mehr.
  • Das Gerät ist mit NoFrost ausgestattet. Das bedeutet, Sie müssen nichts abtauen. Das Gerät baut kein extra Eis auf den Kühlflächen an. Er taut sich selber ab.
  • Das Gerät ist mit 39 Dezibel sehr leise.

Vorteile

Der Liebherr Tiefkühlschrank hat die Klimaklasse SN/T. Damit ist er für Umgebungstemperaturen von 10 – 42 Grad geeignet. Egal ob Keller oder heiße Wohnung, er kühlt gut und schnell auch Ware runter.

Nachteile

Der Gefrierschrank ist ziemlich teuer. Es gibt günstigere Geräte, die ein schöneres Design bieten und auch von der Leistung her Ähnliches bieten, aber nicht Liebherr heißen.